Jugendfeuerwehr ?

 

Die Jugendfeuerwehr hat das Ziel, Kinder und Jugendliche für den Einsatz in der Feuerwehr vorzubereiten. Bei entsprechendem Alter und entsprechenden Qualifikationen werden sie in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr übernommen. Zudem nimmt die Jugendfeuerwehr wichtige Aufgaben im Bereich der allgemeinen Jugendarbeit wahr.

In Biebergemünd gibt es eine Jugendfeuerwehr. Sie teilen sich in die Ortsteiljugendfeuerwehr Bieber, Roßbach, Lanzingen/Breitenborn/Lützel und in Nord (Wirtheim/Kassel/Neuwirtheim) auf. In den Jugendfeuerwehren sind Jungen und Mädchen aktiv.

Jede dieser Jugendfeuerwehr wird von mindestens zwei aktiven Mitgliedern der Einsatzabteilung geleitet. Diese Feuerwehrkräfte sind pädagogisch nach Vorgaben zum Erhalt der Jugendleitercard (Juleica) speziell ausgebildet worden. Sie übermitteln Spaß an der Jugendfeuerwehr. Dabei kommen feuerwehrtechnisches Fachwissen, Kameradschaft, Pflichtbewusstsein, Selbstständigkeit, Disziplin, Verantwortung, Teamwork und Mitbestimmung nicht zu kurz.

Auf vielen Wettbewerben messen sich die Jugendgruppen, wer der Bessere im Schläuche verlegen oder im Laufen mit dem Staffelholz ist.

Im jährlichen Wechsel werden Ausflüge und Berufsfeuerwehrtage angeboten. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr genießen den Komfort im Sommer kostenlos ins Bieberer Freischwimmbad zu kommen.

Jugendfeuerwehr in Biebergemünd – Nord
Unter der Leitung des Jugendfeuerwehrwartes und seinen Stellvertretern treffen sich die Jugendlichen im Alter von 10 bis 17 Jahren zu ihren Dienstabenden am Feuerwehrhaus (Wirtheimer Str. 10) jeden Donnerstag von 18.00 h bis 20.00 h

In den Sommermonaten werden überwiegend Übungen im Freien abgehalten. Während in den Wintermonaten theoretische Unterrichte und Gerätekunde stattfinden. Das Thema jedes Unterrichtes oder der Übungen sind aus den Dienstplänen, die quartalsweise erscheinen zu entnehmen.

Übrigens, aktive der Jugendfeuerwehr zahlen keine Mitgliedsbeiträge.

Weitere Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr in Biebergemünd bekommen sie direkt von der Gemeinde (Sachbearbeiter Brand- und Katastrophenschutz) 06050 971732 oder von den Jugendfeuerwehrwarten vor Ort.