Freiwillige Feuerwehr Biebergemünd Nord

Fortbildung für unsere „ Ü 15 Gruppe „

Begehung einer Brandstelle

Eine höchst lehrreiche Ausbildungseinheit konnten unseren jungen Brandschützern durch eine Orts und Objektkunde einer Brandstelle in Biebergemünd vermittelt werden.
Der stellv. Gemeindebrandbrandinspektor Armin Schmidt, sowie eines Kameraden der bei den Löscharbeiten anwesend war, wurden sehr anschaulich die Gefahren für Anwohner in der Nachbarschaft, den umliegenden Wohnhäusern, dem Brandobjekt selber, unseren jungen Brandschützern nähergebracht.

Die eingeleiteten Maßnahmen der Feuerwehren, alle Feuerwehren von Biebergemünd waren daran beteiligt (unsere Feuerwehr übernahm die Einsatzbereitschaft für ganz Biebergemünd), wurden unseren jungen Kameraden und Kameradinnen sehr anschaulich vermittelt.

Dies war eine hoch interessante und lehrreiche Ausbildungsveranstaltung für unsere jungen Kameraden und Kameradinnen, die auch von ihnen einheitlich so empfunden wurde.

Unsere Bilder zeigen einige Blitzlichter dieser Fortbildung.



Übung Brandbekämpfung!

Impressionen unser Ü 15

Seit einigen Jahren haben wir auch eine „Ü15 Gruppe „in unserer Feuerwehr.
Hier bereiten sich unsere jungen Kameraden und Kameradinnen, die mit 17 Jahren in die Einsatzabteilung wechseln werden, oder als „Quereinsteiger „unsere Reihen verstärken, zusätzlich zu den Übungen und Unterrichten in der Jugendfeuerwehr oder in der Einsatzabteilung, auf ihren späteren Dienst vor.
Ziel dieser Gruppe ist, den jungen Brandschützern den Übergang in die Einsatzabteilung etwas zu erleichtern. Bei diesen Treffen, die alle 2 Wochen stattfinden, finden intensive Ausbildungseinheiten in der Brandbekämpfung, der technischen Hilfeleistung, aber auch Einsatztaktik, richtiges und effizientes Vorgehen statt.
Es zeigt sich immer wieder, welch hohes Fachwissen bei unseren jungen Kameraden und Kameradinnen bereits vorhanden ist. Dieses ist ein Verdienst unserer Jugendfeuerwehr, in der eine fundierte Vorbereitung durch hochmotivierte Ausbilder/ innen die künftigen Brandschützer auf ihre spätere Tätigkeit Retten, Löschen, Bergen, Schützen, vorbreitet werden.
Die Bilder zeigen eine Übung zur Brandbekämpfung, bei einem angenommenen Brandn einem Gebäude mit enger Bebauung, d.h. die Häuser in der Nachbarschaft stehen sehr eng zusammen. Hier ist zu beachten, dass nach dem Menschen und eventueller Tierrettung, die immer an erster Stelle steht, auch ein großes Augenmerk auf die eventuelle Ausbreitung des Feuers auf Nachbargebäude, beispielsweise durch Funkenflug verhindert wird.


Seminar des Main Kinzig Kreises durchgeführt!

Feuerwehrkameraden und Kameradinnen aus dem gesamten Main Kinzig Kreis zu Gast! Wie in jedem Jahr hatten wir am vergangenen Wochenende wieder zahlreiche Feuerwehrkameraden und Kameradinnen, aus dem gesamtem Main-Kinzig-Kreis zu Gast.An 2 Abenden und ganztags am Samstag wurde das Seminar Brandschutzerziehung/Brandschutzaufklärung von dem Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehrzentrum durchgeführt.Die erforderliche Bewirtung mit Getränken, kleinen Imbissen in Unterrichtspausen, sowie die Vorbereitung des Frühstückes und des Mittagessens am Samstag wurde von unseren Kameraden und Kameradinnen wieder mit großem Engagement absolviert.Bei diesem Seminar werden den Kameraden …