Feuerwehr geht neue Wege bei der Ausbildung

Auch in diesen Wochen mit den umfangreichen Maßnahmen zum Schutz gegen den Corona Virus muss die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren weiterhin zu jeder Zeit gewährleistet sein. Hierfür wurden von dem Hess. Ministerium des Innern , sowie des Gefahrenabwehrzentrums des Main Kinzig Kreises , einige Hinweise und Anordnungen zum Schutz der Kameraden und Kameradinnen erlassen , und werden auch ständig auf dem neuesten Stand gehalten und fortgeführt . So dürfen für dringende Prüfung und Wartungsarbeiten nur eine kleine Anzahl von Feuerwehrleuten gleichzeitig eingesetzt  werden . Der regelmäßige gemeinsame Ausbildungsdienst wurde für die nächste Zeit abgesagt , ebenfalls die Lehrgänge und Seminare an der Landesfeuerwehrschule und im Main Kinzig Kreis , zudem sich schon zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Biebergemünd Nord angemeldet hatten .. Um dennoch die regelmäßige Fort und Weiterbildung den Feuerwehrkameraden und Kameradinnen zu ermöglichen , beschloss die Wehrführung den wöchentlichen Ausbildungsdienst , in Form von Onlineschulungen durchzuführen . Die Einsatzkräfte können so von zu Hause am PC sich einloggen , und am Unterricht auf diese Weise teilnehmen . War es am Anfang noch für den einen oder anderen etwas gewöhnungsbedürftig  , ist es mittlerweile für die Feuerwehrleute selbstverständlich an dem Dienstabend daran teilzunehmen . Mittlerweile wurden schon 4 Schulungen , 1 Fortbildung für Gruppen und Zugführer , mit den verschiedensten Themen  aus dem Feuerwehrdienst , auf diesem Wege durchgeführt . Den praktischen Umgang mit den Geräten kann dies zwar nicht ersetzen , und die Feuerwehrleute hoffen möglichst bald   , sich in praktischen Übungen , das nötige Rüstzeug für den Feuerwehrdienst zu holen , bzw. das vorhandene Wissen zu festigen . Besonders enttäuschend ist , das die jährliche Ganztagesausbildung , mit dem Schwerpunkt technische Hilfeleistung , im Feuerwehrhaus ebenfalls verschoben werden musste .