Hilfeleistungslöschfahrzeug ( Hlf 20 )

( 20 gibt die Leistung der Feuerlöschpumpe an ; mal 100 : also 2000 Liter pro Minute, in diesem Fahrzeug aber eine Sonderausstattung 3000 Liter pro Minute )

Das Hlf 20 ist in der Regel das erste Fahrzeug mit dem wir nach Eingang einer Alarmierung durch die Rettungsleitstelle  des Main Kinzig Kreises ausrücken. Es wir von 9 Feuerwehrleuten besetzt , die verschiedene Aufgaben und Tätigkeiten während eines Einsatzes durchführen. Hierfür stehen umfangreiche Gerätschaften für die Brandbekämpfung und die technische Hilfeleistung zur Verfügung . Verschiedene hydraulische Geräte zur Rettung von eingeklemmten Personen bei Verkehrsunfällen , Pumpen für Wassereinbrüche in Gebäuden sowie Material zum Auffangen und binden bei Austreten von gefährlichen Stoffen für die Umwelt , wie Kraftstoffauslauf aus Pkw sind auf diesem Fahrzeug verlastet. Für die Brandbekämpfung stehen ein 1600 Liter fassender Löschwassertank und ein Schaumitteltank von 135 Liter zur Verfügung  , die Feuerlöschkreiselpumpe kann 3000 l Wasser pro Minute fördern. Für eine Wasserentnahme aus dem öffentlichen Hydrantenetz , bzw. aus Gewässern werden Armaturen und verschiedene Schläuche mitgeführt .  Auf dem Dach führen wir eine 3teilige Schiebeleiter die in der Regel bis in den 3. Stock , eine 4teilige Steckleiter mit der wir in der Regel den 2. Stock eines Wohnhauses erreichen können . Ein Sprungretter aus dem aus 16 m Höhe gesprungen werden kann , steht ebenfalls zur Verfügung . Eine Wärmebildkamera zum Auffinden von Glutnestern , oder evtl. Personensuche ist im Mannschaftsraum verlastet. 4 Atemschutzgeräte stehen unseren Kameraden als Schutzausrüstung zur Verfügung.

FahrgestellMAN , 16 Tonnen, Allrad
zul. Gesamtgewicht14,5 Tonnen
Leistung290 PS
Baujahr2018
IndienstellungAugust 2018
HLF